Angebot!

Bidjar 1,76 m x 1,16 m Hochlandwolle aus Persien

2.490,00  1.600,00 

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Artikelnummer: 2577-14 Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Die in Kurdistan gelegene Stadt Bidjar hat eine harte und bewegte Geschichte. Zuletzt war sie im Ersten Weltkrieg von Russen und Türken besetzt. Unmittelbar danach wurde die Bevölkerung durch eine Hungersnot auf die Größe eines Dorfes dezimiert. Heute hat
Bidjar etwa 46 000 Einwohner. Sie sprechen einen eigenartigen Dialekt aus altem und modernem Persisch.
Bidjars sind beliebt als besonders kräftige und schwere Teppiche.
Die Knotenreihen werden bis zu extremer Dichte angeschlagen, wodurch man denken könnte, es lägen zwei Schichten von Schussfäden übereinander. Wegen ihrer dichten Bindung sollten Bidjar-Teppiche niemals gefaltet, sondern immer locker und am besten um
einen Stock aufgerollt werden; die Kettfäden könnten sonst reißen.
Bidjar-Teppiche haben überwiegend florale Motive, und trotz ihrer robusten Machart gibt es außerordentlich fein gezeichnete Muster. Es sind Unikate, die nie von anderen Stämmen kopiert wurden. Am häufigsten sind florale Rapportmuster und mit Herati-Motiven ausgeschmückte Medaillons. Außerdem gibt es eine Reihe herrlicher Teppiche mit roten, von floralen Ornamenten durchdrungenen Arabesken und die bekannte Gruppe der eindrucksvollen Teppiche mit Zentralmedaillon auf einfarbigem, meist in sattem Rot
oder Blau gehaltenen Fond. Das Kolorit ist meist kräftig und intensiv, gelegentlich auch mit einem Malventon, der nur bei Bidjar-Teppichen zu finden ist.
Kette und Schuss sind aus Wolle oder Baumwolle und Flor sind aus Hochlandwolle. Die Teppiche werden im türkischen Knoten geknüpft.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bidjar 1,76 m x 1,16 m Hochlandwolle aus Persien“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.